historische Tankstellenmarken

Agip      Aral/BV      Avia      BP/Olex      DEA      Dapolin      Esso      Fina      Frisia      Gasolin      Gulf      Homberg      Leuna
Mobiloil      Motalin      Motanol      Rheinpreussen    Shell      Texaco      Total      Veedol      Westfalen      Weitere

MOTANOL - AUTO ÖL

Gasolin und die I.G.Farben Abteilung Öle waren bis 1945 zuständig für den Vertrieb der Produkte wie z. B. Autoöl, Schmieröl und Asphalt sowie des Treibgases Leuna-Treibgas und vor allem des Synthetischen Benzins Leuna.

1936 zur Olympiade kam unten rechts der Tanksäulengrafik noch ein Logo für das Motoröl Motanol hinzu, die Motanol-Raute. Diese bestand aus dem auf der Spitze stehenden roten Viereck mit dem in Schwarz auf weißem Balken stehenden Produktnamen.

Diese Raute wurde in den 1950ern mit der Inschrift Gasolin zum Firmenmarkenzeichen.

Das Öl hieß jedoch weiterhin Motanol, bis es in den 1960er Jahren über Motanol Record zu Record wurde.

Zitat aus der Seite „Gasolin (Tankstellenkette)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. April 2009, 08:31 UTC. (Abgerufen: 8. Mai 2009, 08:13 UTC)

MODELLE AUS DER VORKRIEGSZEIT:

Ölkabinett
1 Pumpe
geöffnet

Ölkabinett
2 Pumpen
geschlossen

Ölkabinett
2 Pumpen
geöffnet

Ölkabinett
2 Pumpen
geöffnet, Technik

Öldosenschrank

MODELLE AUS DEN FÜNFZIGER JAHREN:

Ölkabinett
2 Pumpen
geschlossen

Ölkabinett
2 Pumpen
geöffnet