historische Tankstellenmarken

Agip      Aral/BV      Avia      BP/Olex      DEA      Dapolin      Esso      Fina      Frisia      Gasolin      Gulf      Homberg      Leuna
Mobiloil      Motalin      Motanol      Rheinpreussen    Shell      Texaco      Total      Veedol      Westfalen      Weitere

RHEINPREUSSEN AG für Bergbau und Chemie

Der Mineralölvertrieb und das Tankstellennetz der Rheinpreussen AG, ist ein Geschäftszweig der zunächst als »Gewerkschaft« 1851 von Franz Haniel gegründeten Steinkohle-Zeche Rheinpreussen.

Später hat die Rheinpreussen AG neben der Steinkohleförderung und der Kohlechemie als weiteres Geschäftsfeld einen Mineralölvertrieb aufgebaut, zu dem in den 50er Jahren ein Netz von etwa 800 Tankstellen gehörte.

1965 hat die DEA die Rheinpreussen AG sowie das gesamte Tankstellennetz von 1.200 Tankstellen im Rhein-Ruhrgebiet übernommen. Zu dieser Zeit waren die Rheinpreussen Tankstellen mit etwa 3 Prozent am deutschen Treibstoffabsatz beteiligt.
Danach verschwand die Marke Rheinpreussen vom Markt.

MODELLE AUS DER VORKRIEGSZEIT:

Öldosenschrank

MODELLE DER FÜNFZIGER JAHRE:

Benzin-Zapfsäule
Hersteller:
Scheidt & Bachmann
Baujahr: 1949

Benzin-Zapfsäule,
Rückseite
Baujahr: 1949

Diesel Zapfsäule,
Hersteller: Salzkotten
Baujahr: 1951

Diesel Zapfsäule,
Hersteller: Salzkotten
Baujahr: 1951

Diesel Zapfsäule,
Hersteller: Salzkotten
komplett rest. Technik
Baujahr: 1951

Diesel Zapfsäule,
Hersteller: Salzkotten
komplett rest. Technik
Baujahr: 1951

Ölkabinett
2 Pumpen

Öldosenschrank
Hersteller: Salzkotten

Tanksäule Avia - Tankstelle

Öldosenschrank
Hersteller: Salzkotten

Ölpumpe

MODELLE DER SECHSZIGER JAHRE:

Zapfsäule
Hersteller:
Gilbarco Schwelm
Baujahr:1962

Tanksäule Avia - Tankstelle

Zapfsäule
Hersteller: Salzkotten
Modell »Export«